Talent-College für junge Flüchtlinge

Vorarlberg / 22.12.2016 • 18:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Freude der Jugendlichen bei der gestrigen Abschlussfeier in Feldkirch war groß.  Foto: doh
Die Freude der Jugendlichen bei der gestrigen Abschlussfeier in Feldkirch war groß. Foto: doh

Die erste Gruppe Jugendliche konnten Integra-Projekt abschließen.

Feldkirch. (VN-doh) 24 junge Flüchtlinge im Alter von 15 bis 20 Jahren haben im Juli mit dem Talent-College „Fit 4 Job“ begonnen. Gestern konnten bei der Integra in Feldkirch die ersten Teilnahme-Zertifikate an die Jugendlichen übergeben werden. Das Talent-College ist ein Integrationsprojekt der Integra, das von Mika Seidl geleitet wird. Es soll den jungen Flüchtlingen beim Einstieg in die Arbeitswelt helfen. Zielgruppe sind jugendliche Asylberechtigte und Asylwerber mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit. Sie sollten Interesse an einer Ausbildung und Deutschkenntnisse auf Niveau A2 sowie mathematisches Basiswissen mitbringen. Die Teilnehmer wurden nach einem Auswahlverfahren vom AMS und der Integra dem Projekt zugewiesen.

Intensive Wochen liegen hinter den Jugendlichen. Sechs Monate dauert das Talent College. Sie absolvierten je drei Monate Theorie- und Praxisunterricht. „Ihr habt mit dem Talent-College einen wichtigen Schritt in Richtung Arbeitsmarkt getan“, erklärte AMS-Geschäftsführer Bernhard Bereuter bei der Verleihung. Und Harald Moosbrugger vom Land Vorarlberg betonte die große Chance des Projekts, bei der es nur Gewinner gebe.

Auf dem Programm der Jugendlichen aus Afghanistan, Somalia, Tschetschenien, Syrien, dem Irak und Pakistan standen im Theorieblock insbesondere der Deutschunterricht und die Vorbereitung auf die Berufsschule. Auch kulturelles Basiswissen und Gepflogenheiten in der Arbeitswelt wurden vermittelt. Anschließend ging es zu Praktika in Unternehmen aus den Bereichen Gastronomie, Handwerk, Bau, Industrie und Handel.

Sieben Lehrstellen gefunden

Wie erfolgreich das Projekt der Integra war, zeigt, dass sieben der Jugendlichen bereits eine fixe Lehrstelle gefunden haben. Unter ihnen ist auch Komeil Hussein. Er wird Anfang Jänner mit einer Maurerausbildung bei Haberl Bau in Lustenau beginnen. Zuvor steht für die Jugendlichen nach den Weihnachtsferien noch die Abschlussprüfung für den B1-Deutschkurs auf dem Programm, und für die zweite Gruppe des Talent-College, die im Oktober startete, geht es in den Praxis-Block. Zudem laufen die Planungen für weitere Projekte 2017.