Vom Bahnknotenpunkt zur Geschäftsmetropole

Reise / 22.12.2016 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Zahlreiche große Konzerne und Fluggesellschaften sind in Atlanta angesiedelt und machen die Stadt zu einem wichtigen Knotenpunkt.
Zahlreiche große Konzerne und Fluggesellschaften sind in Atlanta angesiedelt und machen die Stadt zu einem wichtigen Knotenpunkt.

hauptstadt. Atlanta ist nicht nur die Hauptstadt und die größte Stadt von Georgia, sondern wohl auch die bekannteste des südöstlichen Bundesstaates. Im Jahr 1837 wurde Atlanta als Endhaltestelle zweier Eisenbahnlinien gegründet. Zehn Jahre später erhielt es zwar das Stadtrecht, blieb aber bis zu Beginn des Bürgerkrieges nur ein kleines, eher unwichtiges Zentrum des Güterverkehrs. Heute gilt Atlanta als „Hauptstadt des neuen Südens“ und als eine der Business-Cities der USA.

Viel Unterhaltung

Mit dem Georgia-Aquarium, der World of Coca-Cola, dem High Museum of Art oder den nahegelegenen Casinos gibt es außerdem zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten für Besucher.