Kreditklemme größer als behauptet

Markt / 23.12.2016 • 20:07 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ob KMU Kredite bekommen, hängt oft von der Kapitalquote der Hausbank ab.

Wien. Banken bestreiten zwar, dass es wegen der strengeren Regulierung als Folge der Finanzkrise eine Kreditklemme gebe, doch eine Wifo-Studie widerspricht ihnen. Gleich kreditwürdige Unternehmen erhalten demnach einen Kredit oder auch nicht – je nachdem, wie gut die Kapitalausstattung ihrer Hausbank ist. Für ihre Studie mit dem Titel „The Credit Channel And the Role of Monetary Policy – A Micro Data Approach“ haben Wifo-Bankenexperte Franz Hahn und seine Co-Autoren die Daten von 950 KMU ausgewertet, denen 235 kleinere Geldhäuser – Sparkassen, Raikas, Volksbanken – gegenüberstanden. Das Ergebnis: Ob eine Firma einen Kredit bekommt oder nicht, hängt vor allem von der (Kern-)Kapitalquote der Bank ab. Das Risiko von Einschränkungen bei der Kreditvergabe dürfte viel höher sein, „als viele Experten glauben“, sagen die Wifo-Experten.