13er-Buslinie wird aufgelassen

Leserbriefe / 26.12.2016 • 19:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Die Auflassung der 13er-Buslinie ab Dezember 2016 im Bereich Dornbirn/Kastenlangen, Siegfried Fußeneggerstraße und Kehlermähder – bereits zum zweiten Mal – ist unverständlich. Hatten insbesondere die arbeitende Bevölkerung sowie Schüler und Lehrlinge aus diesem Wohnviertel für eine hohe Benutzerfrequenz in Richtung Doppelmayr, Werkzeugbau Meusburger, Haberkorn, Güterbahnhof, Postzentrale und die Bregenzer Amtsstuben gesorgt. Was sich die Öffi-Strategen dabei gedacht haben, wird noch unverständlicher, wenn in den nächsten zwei Jahren in die neuen Wohnquartiere, vis-à-vis Spar und Troll-Unterführung, weitere 500 Bewohner eingezogen sind. So haben wir uns die Verbesserungen im öffentlichen Verkehrsnetz eigentlich nicht vorgestellt.

DI Siegfried

und Mag. Elke Tschann,

Kehlermähder, Dornbirn,

Mag. Georg

und Mag. Marlies Vith,

Kastenlangen, Dornbirn