Die Popwelt trauert um Musiker Rick Parfitt

Kultur / 26.12.2016 • 21:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Der Status-Quo-Musiker Rick Parfitt starb im Alter von 68 Jahren.

London. Status Quo waren verantwortlich für einige der größten Rock-Hits wie „Down Down“ und „What­ever You Want“. Jetzt ist Rhythmusgitarrist Rick Parfitt gestorben. Parfitt starb in einem Krankenhaus in Spanien an den Folgen einer Infektion. Der Musiker sei am Donnerstag in die Klinik in Marbella eingeliefert worden, weil es Komplikationen nach
einer Schulter-Operation gegeben habe. Der Musiker prägte mit seiner Rhythmusgitarre den Stil von Status Quo.

Die Band hatte ihre Anfänge in den frühen 1960er-Jahren und ist damit eine
der erfolgreichsten Rockgruppen überhaupt. Die bekanntesten Nummern – „Rockin‘ All Over the World“ und „In the Army Now“ – sind allerdings Cover-
Versionen. Parfitt galt als der Wild Old Man Of Rock and Roll – seit den 1980er-Jahren waren seine Alkohol- und Drogenprobleme kein Geheimnis.

Nach einem Herzinfarkt im vergangenen Herbst konnte er die Abschiedstournee seiner Band nicht mehr mitmachen. Er hinterlässt eine Ehefrau und vier Kinder.