Österreicher sind wieder hoffnungsvoller

Welt / 26.12.2016 • 22:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf der Liste der Neujahrsvorsätze stehen mehr Bewegung und Sport ganz oben. Foto: APA
Auf der Liste der Neujahrsvorsätze stehen mehr Bewegung und Sport ganz oben. Foto: APA

Wien. Die Österreicher blicken wieder hoffnungsvoller in die nahe Zukunft. So gehen 38 Prozent zuversichtlich ins neue Jahr, das sind um sieben Prozentpunkte mehr als beim Jahreswechsel 2015/16. Trotzdem überwiegt noch immer der Anteil der Pessimisten (52 Prozent). Im Gegensatz zum Vorjahr sind es aber weniger die Angst vor Terroranschlägen oder die Flüchtlingssituation, die Grund zur Sorge sind. Heuer stehen die schlechte politische Stimmung und die Arbeitsplatzsituation an erster Stelle, ergab die Silvester-Umfrage von IMAS. Vor allem jüngere Personen, Gebildete oder Angehörige der höheren sozialen Schichten sind für 2017 guten Mutes.

Was die guten Vorsätze für das neue Jahr betrifft, so blieben diese unverändert: Mehr Bewegung und Sport, bewusster leben, sich gesünder ernähren und mehr Zeit für Familie und Freunde rangieren auf der Liste ganz oben.