Und da war noch . . .

Welt / 26.12.2016 • 22:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . der todkranke, sechsjährige Bub Tijn aus den Niederlanden, der mit seiner Aufforderung, sich die Nägel zu lackieren und zu spenden, rund 2,5 Millionen Euro für kranke Kinder gesammelt hat. Unter dem Stichwort „#lakaan“, was auf Niederländisch „lackiert“ bedeutet, veröffentlichten Teilnehmer in den sozialen Netzwerken Fotos von ihren bunten Nägeln. Bei Tijn war im Mai ein Hirntumor diagnostiziert worden. Die Ärzte geben dem Sechsjährigen daher weniger als ein Jahr zu leben. Trotzdem wollte die Familie etwas für andere Kinder tun.