Festspiele in Erl eröffneten mit Rossini-Oper

Kultur / 27.12.2016 • 19:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Publikum der Tiroler Festspiele zeigte sich angetan. Foto: APA
Das Publikum der Tiroler Festspiele zeigte sich angetan. Foto: APA

erl. Mit einer modernen und zeitgenössischen Inszenierung der Rossini-Oper „L’italiana in Algeri“ wurden die Winter-Festspiele in Erl eröffnet. Gustav Kuhn führte das Orchester mit starker Hand zu höchster Präzision, Regisseur Wolfgang Berthold wagte viel mit seiner Auslegung des Stücks, Bühnenbild und Kostüme von Jan Hax Halama überzeugten.