Asylanträge gingen 2016 deutlich zurück

VN Titelblatt / 29.12.2016 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr stark gesunken. 

wien. Heuer ist es zu einem konstanten Rückgang der monatlichen Asylanträge gekommen. Das geht aus einer Jahresbilanz der Medienservicestelle Neue Österreicher/innen (MSNÖ) und des Integrationsfonds vom Donnerstag hervor. Laut Zahlen der europäischen Statistik-Behörde Eurostat gab es demnach bis im November 37.135 Anträge. Zum Vergleich: Im Vorjahr – auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise – waren es noch über 89.000. Herausfordernd bleibt die Situation hierzulande aber auf dem Arbeitsmarkt. Im Vormonat waren 27.686 der Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigten als arbeitslos vorgemerkt oder in Schulung. Bei diesen Menschen ist die Arbeitslosigkeit seit Beginn des Jahres insgesamt um 28,3 Prozent angestiegen. /A3