Ein „Engel der Armen“ hilft in Albanien

Extra / 29.12.2016 • 17:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Pfarrer Franz Winsauer ist trotz des hohen Alters weiter im Einsatz.
Pfarrer Franz Winsauer ist trotz des hohen Alters weiter im Einsatz.

dornbirn. Seit über zwei Jahrzenten engagiert sich Pfarrer Franz Winsauer aus Dornbirn für Albanien – das Armenhaus Europas. Am Ziel ist der 85-Jährige noch lange nicht. Die Not ist nach wie vor groß, vor allem in den Bergregionen, wie im Bezirk Mirdita. Dort gibt es keine Arbeit und demnach auch keine Perspektiven. Die härteste Zeit für die notleidenden Menschen in Albanien ist der Winter. Am meisten trifft es die Kinder. „Sie sind die Ersten, die verhungern“, informiert Pfarrer Winsauer. Im Namen seines „Projekt Albanien Verein für Entwicklungshilfe“ sammelt er jedes Jahr Spenden, um mit dem Erlös Öl und Mehl zu kaufen. Damit backen die notleidenden Albaner Brot und können den Winter überleben. Pfarrer Winsauer ist so lange er kann im Einsatz: „Wenn wir nur ein Kind vor dem Verhungern retten, hat sich unser Einsatz gelohnt.“