Kopf will keine Neuwahlen

VN Titelblatt / 29.12.2016 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. „Wenn der siebte Zwerg von links über eine Neuwahl spekuliert, ist das nicht gleich Parteilinie“, stellt der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (ÖVP) im VN-Interview klar. ÖVP und SPÖ sollten seiner Ansicht nach bis zum Ende der Legislaturperiode weiterarbeiten. Außerdem spricht sich der 59-Jährige für E-Voting in Botschaften aus und nimmt Stellung zur Russlandreise seines Amtskollegen Norbert Hofer (FPÖ). /A3