Schulbau und medizinische Hilfe in Nepal

Extra / 29.12.2016 • 17:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Sabine Klotz ist Gründerin und Obfrau von Chay-Ya Austria.
Sabine Klotz ist Gründerin und Obfrau von Chay-Ya Austria.

bizau. Chay-Ya Austria, ein Verein zur globalen Armutsbekämpfung und zur Förderung der sozialen und edukativen Entfaltung, wurde von der 32-jährigen Bizauerin Sabine Klotz gegründet und ist hauptsächlich im nepalesischen Himalaya tätig. Derzeit konzentriert sich das Team um Obfrau Sabine Klotz auf den Aufbau einer medizinischen Grundversorgung im Dorf Lar auf 3250 Metern Seehöhe im Tsum-Tal. Der Gesundheitsposten mit Geburtenstation ist fertiggebaut und bereits seinetr Bestimmung übergeben worden. Das medizinische Chay-Ya-Team hält auch mobile Gesundheitscamps in entlegenen Bergdörfern ab. Weiters unterstützt Chay-Ya den Bau von Schulen im Tsum-Tal. Ziel der Projekte des Vereins ist es, den notleidenden Menschen in Nepal die Chance zu bieten, sich selbst aus der Armut zu befreien.