Staatsschulden gehen erneut zurück

Politik / 29.12.2016 • 22:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien. Der öffentliche Schuldenstand ist zuletzt wieder zurückgegangen. Die Staatsverschuldung betrug mit Stichtag 30. September 291,3 Milliarden Euro oder 84,1 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP), gab die Statistik Austria am Donnerstag bekannt. Gegenüber dem zweiten Quartal (Schuldenquote bei 86,7 Prozent) bedeutet das einen Rückgang um 2,6 Prozentpunkte bzw. knapp 7,4 Milliarden Euro.

Auch im Jahresvergleich – gegenüber dem dritten Quartal 2015 – ist die Staatsverschuldung gesunken, und zwar um 267 Millionen Euro. Die Schuldenquote fiel in diesem Zeitraum um 2,3 Prozentpunkte, meldete die Statistik Austria.