Und da war noch . . .

Welt / 29.12.2016 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . die sechsjährige Ashlynd aus dem US-Bundesstaat Arkansas. Als ihre Mutter sich kurz vor Weihnachten auf dem Sofa ausruhte, schnappte sich Tochter Ashlynd das Smartphone von ihr. Weil die Sechsjährige den Freischaltcode nicht kannte, ließ sie sich etwas einfallen. Sie nahm die Hand der Mutter und schaltete mit deren Fingerabdruck das Smartphone frei. Die Mutter merkte nichts davon und schlief weiter. Ashlynd ging daraufhin auf Online-Shoppingtour. Laut dem „Wall Street Journal“ bestellte das Mädchen 13 Pokémon-Fanartikel.