Ex-Landeshauptmann Krainer verstorben

Politik / 30.12.2016 • 22:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Josef Krainer prägte die Steiermark maßgeblich.  Foto: APA
Josef Krainer prägte die Steiermark maßgeblich. Foto: APA

Früherer Landeschef der Steiermark starb mit 86 Jahren.

graz. Der steirische Alt-Landeshauptmann Josef Krainer jr. ist am Freitag im Alter von 86 Jahren verstorben. Krainer, Jahrgang 1930 und Sohn des gleichnamigen Vaters, der von 1948 bis 1971 an der Landesspitze gestanden war, prägte das Bundesland in hohem Maße. „Er hat für die Steiermark ein großes Lebenswerk vollbracht, für das wir ihm immer dankbar sein werden. Unser Land verliert einen großen Sohn der Heimat und ich einen väterlichen Freund, der mich bis zuletzt mit seinem Rat unterstützt hat“, sagte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP). Krainer (ÖVP) war von 1980 bis 1996 Landeschef. 

Betroffen vom Tod des Alt-Landeshauptmanns zeigte sich auch die Spitze der Bundesregierung. „Die ÖVP trauert um einen großen Österreicher und Steirer“, meinte ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner. „Seine Arbeit und sein Wirken galten stets dem Wohl der Bürger der Steiermark“, würdigte Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) den Politiker.