Lesung mit Cornelius Obonya in Hohenems

Kultur / 30.12.2016 • 18:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hohenems. (VN) Der Kiwanis Club Bregenz trumpft im neuen Jahr mit einem absoluten Highlight auf. Burgschauspieler und „Jedermann“ Cornelius Obonya stellt sich für die Benefizgala des Kiwanis Clubs Bregenz im Palast Hohenems zur Verfügung. Obonya liest unter dem Motto „Kommt, wer redet, ist nicht tot!“. In Andrea Breths Inszenierung von Schnitzlers „Das weite Land“ debütierte Obonya 2002 als Paul Kreindl bei den Salzburger Festspielen. Ebendort war er 2012 als Monsieur Jourdain in der Urfassung der Ariadne auf Naxos von Hugo von Hofmannsthal und Richard Strauss zu sehen. Von 2013 bis 2016 spielte er alljährlich bei den Salzburger Festspielen die Rolle des Jedermann, die bereits sein Großvater Attila Hörbiger verkörpert hatte.

Lesung mit Cornelius Obonya:
am 3. Jänner um 19.30 Uhr
im Palast in Hohenems.