Österreich gegen die Besten

Sport / 30.12.2016 • 22:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Das Damen-Nationalteam misst sich mit Finnland, Russland
und der Schweiz.

Telfs. (VN-ko) Das wird ein echter Härtetest für die österreichischen Eishockeydamen rund um Eva Beiter und Kolleginnen. Beim Nations Cup, der nächste Woche in Füssen und Telfs ausgespielt wird, muss die Auswahl auf Tiroler Boden gegen Finnland, Russland und die Schweiz antreten. Der Auftakt gegen die Skandinavierinnen wird gleich eine harte Nuss: Finnland ist das bestplatzierte Team in der Weltrangliste (Nummer drei hinter USA und Kanada) in der Telfser Gruppe. Dazu kommt noch der Finnland-Bezug von Cheftrainer Hämäläinen. Er war zuvor drei Jahre lang Coach der finnischen Damen, gewann u.a. die Bronzemedaille bei den Winterspielen in Vancouver sowie bei der darauffolgenden WM. Seit er weg ist, haben die Finnen in vier Jahren nur eine einzige Medaille geholt. „Für mich ist es immer etwas Besonderes, gegen Finnland zu spielen. Zumal ich noch die meisten Spielerinnen kenne“, freut sich Hämäläinen auf ein Wiedersehen. Sein Kotrainer ist mit Risto Kurkinen ein ehemaliger Lustenau-Legionär.

Eishockey

Nations Cup der Damen

Gruppe A in Füssen:

Kanada, Tschechien, Schweden, Deutschland

Gruppe B in Telfs:

Russland, Finnland, Schweiz, Österreich

Mittwoch, 4. Jänner

Russland – Schweiz 16.00 Uhr

Finnland – Österreich 19.30 Uhr

Donnerstag, 5. Jänner

Finnland – Russland 16.00 Uhr

Österreich – Schweiz 19.30 Uhr

Freitag, 6. Jänner

Schweiz – Finnland 16.00 Uhr

Russland – Österreich 19.30 Uhr

Samstag, 7. Jänner

Vierter A – Vierter B in Telfs 12.00 Uhr

Zweiter A – Zweiter B in Füssen 12.00 Uhr

Dritter A – Dritter B Telfs 15.30 Uhr

Erster A – Erster B Füssen 15.30 Uhr