Putin verzichtet auf Vergeltung

VN Titelblatt / 30.12.2016 • 22:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kremlchef weist keine US-Diplomaten aus. Er setzt auf Trump.

moskau, washington. Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat mit ungewöhnlich harten Sanktionen auf angebliche Hackerangriffe während des US-Präsidentschaftswahlkampfes reagiert. Er ordnete an, 35 russische Diplomaten des Landes zu verweisen. Russlands Präsident Wladimir Putin verzichtet vorerst jedoch auf die Ausweisung von US-Diplomaten als Vergeltung für Obamas Strafmaßnahmen. In einer am Freitag in Moskau veröffentlichten Stellungnahme machte Putin klar, dass er für die Gestaltung des Verhältnisses zu den USA nur noch die Russland-Politik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump für maßgeblich erachte. /A2