Zahlungsmoral 2016 in Vorarlberg gesunken

VN Titelblatt / 25.07.2017 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Anzahl der Vorarlberger mit offenen Forderungen gestiegen. Forderungshöhe sinkt leicht.

Wien, Schwarzach. Vorweg: 98,5 der Vorarlberger bezahlen ihre Rechnungen pünktlich, doch die Anzahl jener, die mit einem Inkassobüro Bekanntschaft machen, ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Das zeigt eine Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Crif Österreich, die Vorarlberg bei der Zahlungsmoral aufgrund der Daten auf Platz Sieben im Bundesländer-Ranking reiht. Nur in Wien und Kärnten wurden Inkassobüros öfter tätig. Auf den letzten Platz ist Vorarlberg bei der Höhe der Forderungen gerutscht: Diese betragen im Durchschnitt 368 Euro pro säumigem Schuldner. Die bravsten Zahler sind die Burgenländer. Wer am Neusiedlersee dennoch mit Inkassanten zu tun bekommt, hat auch die niedrigsten Außenstände: 317 Euro. /D1