Hanf für Oma und eine Penisattrappe

Vorarlberg / 26.07.2017 • 22:17 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In seinem Schrittbereich trug der erwischte Schmuggler diese Penis-Attrappe mit Urin.Foto: Polizei
In seinem Schrittbereich trug der erwischte Schmuggler diese Penis-Attrappe mit Urin.Foto: Polizei

Schweizer Grenzwächter haben am Übergang Schaanwald Kurioses sichergestellt.

Feldkirch, Schaanwald. Bei der Kontrolle eines Schmugglers stellte sich heraus, dass er eine Penisattrappe mit Urinbeutel bei sich hatte, um bei Bedarf eine saubere Urinprobe abgeben zu können. In einer als Geschenk verpackten Kartonschachtel fanden sich zudem 101 Hanfsetzlinge. Das „Geschenk“ war angeblich für die Großmutter gedacht, gab der Transporteur, ein 26-jähriger Schweizer, bei der Kontrolle an.

Bei der genaueren Überprüfung wurden zudem fünf Konsumeinheiten LSD gefunden.

Das Abtasten brachte schließlich im Schrittbereich des Mannes eine Penisattrappe zutage. In einem Beutel befand sich mutmaßliches Fremd- oder Kunsturin. Bei einer Kontrolle mit Verdacht auf Fahren unter Drogeneinfluss hätte der Mann so eine reine Urinprobe abgeben können, hieß es weiter.