Kniefall vor
Italien und EU

Leserbriefe / 26.07.2017 • 19:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Zum Bericht „Sobotka erwartet einen Schulterschluss“, VN vom 24. Juli:
Bundeskanzler Kern, der nicht vom Volk gewählt wurde, hat schon mehrmals einen Kniefall vor Italien und der EU gemacht. Zuerst bei Ceta, dann bei der geplanten Brennerschließung, und jetzt ist er gegen die Schließung der italienischen Häfen für Italien. Was viele Österreicher denken, scheint ihn nicht zu interessieren. Jetzt scheint er sich auch noch auf seinen Außenminister einzuschießen! Denn seinen Verteidigungsminister hat er schon zurückgepfiffen, und dieser hat jetzt nichts Besseres zu tun, als gegen die FPÖ zu hetzen, was ihm negative Stimmen beschert.

Helmut Sauermoser,

Judavollastraße, Bürs