Viel Kino-Magie am Ufer des Lago Maggiore

Kultur / 26.07.2017 • 22:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Locarno. Zum 70. Mal kommt Kinoprominenz aus aller Welt vom 2. bis zum 12. August in den idyllischen Ort am Schweizer Ufer des Lago Maggiore. Das Festival gilt nach Cannes, Berlin und Venedig als wichtigstes Forum des Kinos. Auch österreichische Produktionen finden sich im Programm, darunter Astrid Johanna Ofners Spielfilmdebüt „Abschied von den Eltern“ nach einer autobiografischen Erzählung von Peter Weiss. Das Festival zeigt in verschiedenen Sektionen fast 300 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Von Anfang an waren die Freiluft-Projektionen unterm Sternenzelt der Clou – sie sind es noch heute. Inzwischen kommen allabendlich etwa 8000 Zuschauer auf die Piazza Grande des malerischen Ortes. Selbst wenn es regnet, entfaltet sich eine einmalige Magie des Spiels von Licht und Schatten. Das Festival hat sich als Sprungbrett für junge Autoren und Regisseure etabliert.