Aufatmen in Frankreich

Welt / 27.07.2017 • 22:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

In Südfrankreich hat sich die Lage am Donnerstag beruhigt. Die Feuerwehr konnte die meisten Brände, die bereits mehr als 7000 Hektar zerstört haben, eindämmen. Auch in Portugal entspannte sich die Lage leicht. Dennoch sind landesweit noch rund 3200 Feuerwehrleute im Einsatz.  AFP