Mit wenigen Mitteln faszinieren

Leserservice / 27.07.2017 • 13:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bereits vor vier Jahren begeisterte David Dimitri bei „Schaulust“ im Millennium Park die Besucher mit seiner Hommage an den guten alten Zirkus.FOTO: david dimitri
Bereits vor vier Jahren begeisterte David Dimitri bei „Schaulust“ im Millennium Park die Besucher mit seiner Hommage an den guten alten Zirkus.FOTO: david dimitri

David Dimitri schlägt sein
Zirkuszelt in
Lustenau auf.

20:30 zirkuszelt, freudenhaus, lustenau. David Dimitri gastiert mit seinem Programm „L’Homme Cirque“ bis 6. August beim Freudenhaus in Lustenau. Nach seiner vierjährigen Ausbildung an der Zirkusschule in Budapest hat der Sohn des weltberühmten Clown Dimitri als Seiltänzer, Akrobat und Schauspieler in den USA gearbeitet, wo er auch eine Tanzausbildung an der renommierten Juilliard-School in New York absolvierte.

Mit viel Charme und Humor zieht David Dimitri in „L’Homme Cirque“ Abend für Abend das Publikum in seinen Bann und benötigt dafür nicht viel: Ein Holzpferd als treuer Begleiter, ein Seil für zahlreiche Kunststücke und eine eigens konstruierte Kanone als einen der Höhepunkte der Vorstellung. Auch die unzähligen Details verblüffen die ZuschauerInnen immer wieder aufs Neue. Es gibt wohl nicht viele, denen ein Solostück in dieser Zusammensetzung gelingen würde, aber David Dimitri überzeugt in jeder Sekunde seiner Performance. freudenhaus.or.at