„3“ kauft Tele2 und will mehr Business-Kunden

Markt / 28.07.2017 • 22:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Der Mobilfunkanbieter „3“ kauft um 95 Mill. Euro den schwedischen Festnetzbetreiber Tele2 und erhöht damit bei Geschäftskunden den Druck auf Marktführer A1. „Durch den Zusammenschluss entsteht der größte alternative Telekom-Betreiber Österreichs mit rund vier Millionen Mobilfunk-, Festnetz- und Internet-Anschlüssen und künftig knapp 1 Mrd. Euro Umsatz“, so „3“-Chef Jan Trionow.
Der Anteil der Geschäftskundenumsätze am Gesamtumsatz von „3“ steigt durch die Tele2-Übernahme von zwölf auf 22 Prozent.

Mittelfristig will das Unternehmen mehr als ein Viertel der Umsätze im Business-Segment erzielen.