Blaue Chrysanthemen dank Gentechnik

Wissen / 28.07.2017 • 14:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Tsubuka. Japanische Forscher haben erstmals Chrysanthemen gentechnisch so verändert, dass sie blaue Blüten bilden. Bislang hatten Versuche, die natürlicherweise etwa rosa oder rot blühenden Blumen entsprechend zu verändern, lediglich violette Tönungen erzeugt. Auch gingen Experten bislang davon aus, dass es relativ kompliziert sei und zahlreicher modifizierter Gene bedürfe, um Chrysanthemen oder Rosen wirklich blau erblühen zu lassen. Naonobu Noda aus Tsukuba und Kollegen stießen nun zufällig auf das Ergebnis, nachdem sie nur zwei farb­relevante Gene – der Blauen Klitorie und der Marien-Glockenblume – eingefügt hatten. „Das ist ein viel versprechender Ansatz, um blau blühende Blumen zu erzeugen“, schreiben die Autoren im Journal „Science Advances“.