Gesundheit und Sport verbinden

Gesund / 28.07.2017 • 07:42 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die sportliche Belegschaft der Firma Blum zeigt sich bereits gut gerüstet. Foto: blum
Die sportliche Belegschaft der Firma Blum zeigt sich bereits gut gerüstet. Foto: blum

Firma Blum ist auch dieses Jahr mit großem Team beim Business Run vertreten.

Bregenz. Neuen Schwung gibt es heuer für alle lauffreudigen Firmenteams im Dreiländer­eck. Mit einem offenen Ohr haben die Organisatoren die Wünsche ihrer Teilnehmer in den vergangenen sechs Jahren gesammelt und bei der 7. Auflage des Business Run in die Tat umgesetzt. Wichtigste Neuerung: Start und Ziel wurden nach Bregenz verlegt. Auf dem Platz der Wiener Symphoniker wird am 22. September 2017 sowohl gestartet als auch ins Ziel eingelaufen. Die fünf Kilometer lange Strecke verläuft direkt am Bodensee und führt die Läuferinnern und Läufer über die neu gestaltete Festspielbühne, spektakuläres Ambiente inklusive. Ob bei Kategorien wie „schnellster Chef“, „schnellster Lehrling“ oder „schnellstes Team“ allerdings Zeit bleibt, einen Blick auf die Umgebung zu werfen, ist nicht garantiert.

Warmgelaufen

Garantiert ist aber die Gaudi hinterher beim legendären Oktoberfest nach dem Business Run, das dieses Jahr in der Werkstattbühne des Festspielhauses stattfindet. Warmgelaufen sollten sich die Teilnehmer mit dem Entsorgen der Startnummer jedoch Zeit lassen. Denn diese ist zugleich die Eintrittskarte zum Fest, bei dem die Partyband „Fääschtbänkler“ für den richtigen Sound sorgt. Das Oktoberfest ist aber nicht nur die Belohnung nach dem Lauf, sondern zugleich auch Motivation während des Laufs. Mit lockeren Sprüchen wie „Lauf schneller – dein Bier wird warm!“ bringen große Banner an der Laufstrecke gute Laune ins Teilnehmerfeld.

Auch die Firma Blum aus Höchst präsentiert sich am 22. September wieder mit einem Team beim Business Run. „Die letzten Jahre waren immer zwischen 30 und 60 Läuferinnen und Läufer am Start“, erzählt Tatjana Gruber, Ausbildnerin für Werkzeugbautechniker. Wie die Anmeldezahlen für dieses Jahr aussehen, wird noch nicht verraten. Die Chancen stehen aber gut, dass das Blum-Team wächst. Weltweit arbeiten derzeit 7287 Mitarbeiter für Blum, davon 5530 alleine in Vorarlberg. Eigentlich beste Voraussetzung für den Sieg in der Wertung „Größte Firma“.

Einfach dabei sein

Doch das Unternehmen zeigt sich bescheiden. „Dabei sein ist alles“, lautet das Ziel. Gesundheit und Sport sind im Betrieb wichtige Themen. „Wir leben den Lehrlingen einen gesunden Lebensstil und bewusste Ernährung vor“, erklärt Tatjana Gruber. Denn neben der fachlichen Ausbildung sei die persönliche Entwicklung ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Gründe, als Unternehmen am Business Run teilzunehmen gibt es einige, Stichwort: „Netzwerken“. Durch die Veranstaltung fällt das Kontakteknüpfen zu anderen Firmen leicht. „Zudem ist es eine gute Werbung für das eigene Unternehmen“, sagt Tatjana Gruber, „in erster Linie jedoch ein Riesenspaß.“

Übrigens: Der Mythos vom verflixten 7. Jahr trifft auf den Business Run nicht zu: Auch 2017 läuft alles wie am Schnürchen bei den Vorbereitungen für einen Lauf, der die Unternehmen in Bewegung bringt. Wer selbst nicht läuft, hat trotzdem die Chance auf einen Sieg, nämlich in der Kategorie „kreativster Fanclub“.

Informationen und Anmeldung unter www.b4run.at.