Ärger um neue Doku über Prinzessin Diana

Menschen / 30.07.2017 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Der Bruder der vor 20 Jahren verunglückten Prinzessin Diana hat einen britischen Fernsehsender aufgefordert, eine Dokumentation über seine Schwester nicht zu zeigen. Sie enthalte brisante Aussagen, die vor allem auf Harry und William verstörend wirken könnten, zitieren britische Medien am Sonntag Charles Spencer. Channel 4 will den Beitrag wie geplant am nächsten Sonntag senden. Die Dokumentation enthält Videoaufnahmen von Gesprächen, die Diana zusammen mit ihrem Stimmtrainer Peter Settelen in den Jahren 1992 und 1993 aufgezeichnet hatte.

Darin äußerte sich die Prinzessin unter anderem über ihr Liebesleben mit Charles und dessen außereheliche Beziehung mit seiner späteren Frau Camilla Parker Bowles.