Seeberger ist M3-König

Sport / 30.07.2017 • 20:33 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Anna Stöckler eroberte mit Rang vier beim M2 den Marathon-Landesmeistertitel bei den Damen. Foto: haller
Anna Stöckler eroberte mit Rang vier beim M2 den Marathon-Landesmeistertitel bei den Damen. Foto: haller

Teilnehmerrekord bei Bikemarathon im Montafon – Stöckler und Zugg Landesmeister.

schruns Bei perfektem Bikewetter freuten sich die Veranstalter des M3 Montafon Mountainbike Marathons mit 790 Anmeldungen von Sportlern aus 27 Nationen über einen neuen Teilnehmerrekord. Die anspruchsvolle Strecke verlangte von den Athleten neben Ausdauer auch viel technisches Können.

Auf der M3-Distanz über 130 Kilometer und 4500 Höhenmeter war der Deutsche Andreas Seewald nicht zu schlagen. Der 25-Jährige setzte sich nach 5:40:52 Stunden vor seinem Teamkollegen vom Kreidler Werksteam, Markus Bauer, durch. „Es war ein extrem hartes Rennen“, lautete das Resümee des Siegers im Ziel. Rang drei nahm Frans Claes (Bel) ein. Bester Vorarlberger war der Daniel Zugg aus St. Gallenkirch auf Platz 26. Der 24-Jährige, im Winter erfolgreich als Nationalteammitglied im Skibergsteigen unterwegs, kam nach 6:40:12 Stunden ins Ziel. Die schnellste der acht Frauen, welche den M3 in Angriff nahmen, war Angelika Tazreiter in 6:40:12 Stunden. „Ich hatte einen guten Tag. Das Wetter war so, wie ich es mag und die Labstellen und die Beschilderung waren perfekt organisiert“, lobte die Steirerin, die sich heuer bereits zur Marathon-Staatsmeisterin gekürt hatte. Rang zwei sicherte sich die Schweizerin Florence Darbellay, die vor Sabine Sommer aus Oberösterreich ins Ziel kam.

Auf der M2-Strecke über 65 Kilometer und 2400 Höhenmeter gingen die Siege mit Silke Ulrich und Vincent Dorn als jeweils Tagesbeste nach Deutschland. Schnellste Vorarlbergerin war Anna Stöckler als Vierte, die sich damit auch den Landesmeistertitel sicherte. Bei den Herren war Lokalmatador Tobias Jenny in 3:13:34 Stunden bester Ländle-Fahrer.

Ländle-Podest beim Mfit

Auf der M1-Strecke über 40 Kilometer und 1250 Höhenmeter sorgte Maria Bitschnau für einen Vorarlberger Sieg. Bei den Herren gewann der Deutsche Pirmin Eisenbarth. Die Vorarlberger Christian Schmitt und Elias Hagspiel folgten auf den Rängen vier und fünf. Die Landesmeistertitel in der Juniorenklasse holten sich Bianca Rinderer und Tim Greber.

Fest in heimischer Hand war der Mfit über 29 Kilometer und 500 Höhenmeter. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gab es jeweils ein komplettes Vorarlberger Podest. Desere Harangozo, noch in der U-17-Klasse fahrberechtigt, jubelte über den Sieg. Auf den Rängen zwei und drei folgten Diana Harangozo und Jasmin Meusburger. Bei den Herren gewann Martin Geiger vor Pascal Hinder und Julian Hinder. Die U-17-Landesmeistertitel gingen damit an Desere Harangozo und Julian Hinder.

Beim spektakulären M4 Montafon Village Cross, einem Ausscheidungsrennen auf einem 450 Meter langen Rundkurs durch Schruns, sicherte sich der Deutsche Simon Gegenheimer den Sieg. Er setzte sich vor seinen Landsleuten Markus Bauer und Pirmin Eisenbarth durch.

Der M3 ist das härteste Sommerhighlight. Ich musste mich immer wieder selbst motivieren.

daniel zugg
Desere Harangozo jubelte über den Sieg auf der Strecke Mfit über 29 Kilometer und 500 Höhenmeter.Foto: haller
Desere Harangozo jubelte über den Sieg auf der Strecke Mfit über 29 Kilometer und 500 Höhenmeter.Foto: haller
Der Deutsche Andreas Seewald auf dem Weg zum Sieg auf der M3-Distanz.Foto: kothner
Der Deutsche Andreas Seewald auf dem Weg zum Sieg auf der M3-Distanz.Foto: kothner
Daniel Zugg kürte sich zum Landesmeister.Foto: haller
Daniel Zugg kürte sich zum Landesmeister.Foto: haller

Mountainbike

Neunter M3-Montafon-Mountainbike Marathon 2017 in Schruns

Internet:  www.montafon.at/m3

» M3-Extrem (130 km/4500 HM)

Damen (8 Klassierte)

1. Angelika Tazreiter (AUT) 6:40:12

2. Florence Darbellay (SUI) 7:04:19

3. Sabine Sommer (AUT) 7:13:27

Herren (104)

1. Andreas Seewald (GER) 5:40:52

2. Markus Bauer (GER) 5:46:25

3. Frans Claes (BEL)  5:47:57

» M2-Anspruchsvoll (65 km/2400 HM) Damen (20)

1. Silke Ulrich (GER) 3:20:12

2. Gloria Hänsel (GER) 3:45:52

3. Kim Anika Ames (GER) 3:46:59

Herren (253)

1. Vincent Dorn (GER) 2:57:20

2. Christian Kreuchler (GER) 3:03:45

3. Jörg Scheiderbauer (GER) 3:06:06

» M1-Sportlich (40 km/1250 HM) Damen (23)

1. Maria Bitschnau (AUT) 2:41:02

2. Katharina Frey (GER) 2:42:38

3. Runa van Sterkenburg (GER) 2:43:06

Herren (170)

1. Pirmin Eisenbarth (GER)  1:46:52

2. Elias Entrich (GER) 1:49:52

3. Matthias Reichart (GER) 1:50:47

» M-Fit (29 km/500 HM)

Damen (13)

1. Desere Harangozo (RV Dornbirn) 1:20:17

2. Diana Harangozo (RV Dornbirn) 1:26:26

3. Jasmin Meusburger (PSV Vlbg.) 1:29:03

Herren (51)

1. Martin Geiger (V) 1:07:19

2. Pascal Hinder (RV Dornbirn) 1:09:53

3. Julian Hinder (RV Dornbirn) 1:09:55

» Vorarlberger Landesmeisterschaft Männer (M3)

1. Daniel Zugg (MTB Montafon)  6:40:12

Frauen (M2)

1. Anna Stöckler (V) 3:47:32

Junioren (M1)

1. Bianca Rinderer (V) 3:27:12

1. Tim Greber (MTB Club Montafon) 2:01:25

Jugend(M-Fit)

1. Desere Harangozo (RV Dornbirn) 1:20:17

1. Julian Hinder (RV Dornbirn) 1:09:55

» M4 Montafon Village Cross

1. Simon Gegenheimer (GER)

2. Markus Bauer (GER)

3. Pirmin Eisenbarth (GER)