Teslas gibt’s jetzt günstiger

Markt / 30.07.2017 • 18:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Teslas erster günstigerer Wagen Model 3 soll die Autokäufer außerhalb der Luxusnische ansprechen.

Fremont. Mehr als eine halbe Million Menschen bestellten den neuen Elektrowagen Model 3 von Tesla vor. Jetzt wurden die ersten 30 Fahrzeuge an ihre Besitzer übergeben. Für Tesla ist es der Anfang einer verschärften Konkurrenz mit der restlichen Autoindustrie.

Das Model 3 ist der Wagen, der Tesla in einen breiteren Markt bringen soll. Und angesichts der Vorreiterrolle der Kalifornier dürfte auch der Fortschritt der Elektromobilität am Erfolg dieses Fahrzeugs gemessen werden. Milliarden steckte Musk in den Ausbau der Produktionsanlagen und der Batteriefertigung. Eine riesige Wette. Wenn sie aufgeht, wird Tesla in Fremont jährlich eine halbe Million Model-3-Wagen und rund 100.000 der Fahrzeuge Model S und Model X bauen. Anleger glauben an Musk: Tesla ist trotz überschaubarer Stückzahlen der wertvollste US-Autohersteller an der Börse.

„Es war nie unser Ziel, teure Wagen zu bauen“, betont Musk. Das habe sich so ergeben, weil die Elektrowagen zunächst nicht günstiger zu produzieren gewesen seien. Jetzt finanzierten die Käufer von Model S und Model X das günstigere Modell (35.000 Dollar) mit.