Ermittlungen eingestellt

Vorarlberg / 31.07.2017 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Nach dem Konkurs des Walgauer Stahlbauers Bitschnau im Herbst 2014 ermittelte die Staatsanwaltschaft Feldkirch nach der Anzeige eines Zulieferers wegen Betrugsverdacht (die VN berichteten). Die Geschäftsführung habe damals Aufträge für eine Anlagenkonstruktion vergeben, ohne den Lieferanten über die finanziellen Schwierigkeiten aufzuklären.

Nach dem nunmehrigen Abschluss des Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Feldkirch wurden die Ermittlungen gegen beide Geschäftsführer, Hansjörg Draxler und Christian Bitschnau, mit Beschluss vom 27. Juni 2017 eingestellt.