Habsburg mit erstem Sieg in der Formel 3

Sport / 31.07.2017 • 22:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Triumph in der Formel-3-EM: Ferdinand Habsburg. Foto: FIA
Triumph in der Formel-3-EM: Ferdinand Habsburg. Foto: FIA

Spa. Bei der sechsten Station zur Formel-3-Europameisterschaft in Spa gelang – im Rahmenprogramm zum 24-h-GT3-Rennen – der nächsten österreichischen Motorsport-Hoffnung Ferdinand Habsburg im zweiten Rennheat der erste Sieg. Der Kaiser-Urenkel ging von Startplatz acht aus ins Rennen, arbeitete sich sukzessive nach vorne, um in Runde zwölf schließlich auch den führenden Maximilian Günther (Ger) zu überholen. In der Folge fuhr er einem sicheren Sieg entgegen. Habsburg: „Es ist ein richtig gutes Gefühl, ein Rennen der FIA-F-3-EM zu gewinnen – und das auch noch auf einer so traditionellen Strecke wie Spa-Francorchamps. Das Rennen hat sehr viel Spaß gemacht und ich hatte speziell ab Runde zehn auch ein wirklich gutes Gefühl.“ Der 20-jährige Salzburger war im ersten Rennen Achter geworden. Im abschließenden dritten wurde er Sechster.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Maxi Günther (266 Punkte) vor dem Briten Lando Norris (248) und dem Schweden Joel Eriksson (240). Habsburg ist Achter mit 93 Zählern und liegt noch vor Mick Schumacher (11.), dem Sohn des siebenfachen F-1-Weltmeisters Michael Schumacher.