Ricciardo hat Klartext geredet

Sport / 31.07.2017 • 22:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Entschuldigung angenommen: Daniel Ricciardo.Foto: Gepa
Entschuldigung angenommen: Daniel Ricciardo.Foto: Gepa

Budapest. Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo will nach einer Aussprache den Zwist mit Red-Bull-Teamkollege Max Verstappen hinter sich lassen. „Max hat sich nach dem Rennen bei mir entschuldigt, und wir haben abseits der Medien und aller anderen miteinander geredet“, twitterte der Australier.

Beim elften Saisonrennen in Ungarn war ihm Verstappen nach einem Fahrfehler nach dem Start so heftig ins Auto gekracht, dass Ricciardo aufgeben musste. Danach hatte er den Niederländer im Boxenfunk als „schlechten Verlierer“ und „Amateur“ beschimpft und sein Manöver als „dumm“ bezeichnet.