Infos zum Thema Geburt und Schwangerschaft

Vorarlberg / 01.02.2018 • 18:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Primar Burghard Abendstein, Monya Todesco Bernasconi, Prof. Barbara Maier, Petra Steinmair-Pösel und Landesrat Christian Bernhard. SIE
Primar Burghard Abendstein, Monya Todesco Bernasconi, Prof. Barbara Maier, Petra Steinmair-Pösel und Landesrat Christian Bernhard. SIE

Dornbirn Das EthikCenter der Diözese Feldkirch lud kürzlich in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Geburtskultur zu einem Gesellschaftspolitischen Stammtisch zum Thema „Wie das Leben beginnt, geht uns alle an“ in das Kolpinghaus Dornbirn. „Wir lernen vor der Geburt, was wir vom Leben zu erwarten haben“, erklärte Prof. Barbara Maier in ihrem Impulsreferat. Dabei plädierte sie dafür, die Rahmenbedingungen in der Schwangerschaft und bei der Geburt als „Zwiebelschalenmodell“ in den Blick zu nehmen: Das Kind wird umfangen vom Mutterleib, der sich im Idealfall aufgehoben weiß in einer fürsorglichen Umgebung und Betreuung von Partner, Familie und Geburtshelfern, die wiederum unter optimalen Voraussetzungen agieren.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion erörterte die bekannte Gynäkologin und Philosophin  gemeinsam mit dem Leiter der Geburtshilfe des LKH Feldkirch, Primar Burghard Abendstein, der Chefärztin Monya Todesco Bernasconi vom Kantonsspital Aarau und Landesrat Christian Bernhard was für den guten Start ins Leben so wichtig ist und was die Gesellschaft dafür tun kann.

Im Publikum waren neben Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Barbara Jochum und Marion Birnbaumer (schwanger.li) auch zahlreiche Hebammen, darunter Helga Hartmann, Edith Ritter-Ladstädter, Edith Spiegel-Hefel, Veronika Nesler und Susanne Haunold-Sam, die Ärztinnen Heidemarie Körber-Lemp,  Uta Kaufmann (LKH Bregenz) und  Jutta Gnaiger, Daniela Schurian (Einfach-da-sein, Familienzentrum Feldkirch), Manuela Vogel (Entdeckungsraum Lauterach) und Franz Josef Köb. SIE

 Christine Vonblon (Ethikcenter) und Brigitta Soraperra (IG Geburtskultur).

 Christine Vonblon (Ethikcenter) und Brigitta Soraperra (IG Geburtskultur).

 Im Publikum: die Hebammen Helga Hartmann und Susanne Haunold-Sam.

 Im Publikum: die Hebammen Helga Hartmann und Susanne Haunold-Sam.