Personalhäuser in der Planung

Vorarlberg / 01.02.2018 • 19:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die maroden Häuser für Dornbirner Stadtbedienstete sollen ersetzt werden. ha
Die maroden Häuser für Dornbirner Stadtbedienstete sollen ersetzt werden. ha

Dornbirn Feuchte Wände, mehrere leere Wohnungen, ramponierte Solaranlage: Die städtischen Personalhäuser östlich des Campus V sind marode. Nächstes Jahr sollen sie durch vier Neubauten ersetzt werden. 2018 sind im Budget nun 400.000 Euro für die konkreten Planungen der ersten Bauetappe vorgesehen. Vorgesehen sind vier mehrgeschossige Baukörper mit insgesamt 76 Wohneinheiten auf einer Gesamtnutzfläche von über 3500 Quadratmetern. ha