Schlägerei in einem Dornbirner Wettlokal

Vorarlberg / 04.02.2018 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn Zwischen zwei Asylwerbern ist es am vergangenen Freitag gegen 17 Uhr in einem Wettlokal in Dornbirn zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Vermutlich dürfte ein Suchtgiftgeschäft die Ursache des Streits zwischen einem 22-jährigen Mann aus dem Irak und einem 27-Jährigen aus Syrien gewesen sein. Die beiden Kontrahenten gingen mit Schlägen aufeinander los und verletzten sich gegenseitig unbestimmten Grades. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei attackierte der syrische Asylwerber den Iraker neuerlich.

Die Polizei musste zur Trennung der beiden Widersacher Körperkraft anwenden und Pfefferspray einsetzen. Außer den beiden Angreifern wurde niemand verletzt.