Speichersee und

Leserbriefe / 04.02.2018 • 17:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Montafoner Bahn

Ich kann nur schwer glauben, dass dieser geplante Speichersee einen bleibenden ökologischen Schaden verursachen würde. Und was das Bild angeht: Ich bin überzeugt, dass man aus diesem Speicher jetzt erst recht einen wunderbaren Gebirgssee zaubern würde, der die Romantik dieser Landschaft noch vertieft. Und das alles ist ja nicht allein im Interesse der Wirtschaft im Tal und im Land, sondern zuerst für die vielen, die beim Skifahren ihre Freude haben. Vielleicht ist auch mancher Landesrat oder Naturschützer darunter. Oder wären statt des einen großen Speichers wirklich drei kleinere Seen die Alternative? Jedenfalls ginge mir der (noch demokratische) Streit zu weit, wenn es hieße, wer nicht gegen diesen See ist, der ist ein Feind der Natur und damit des ganzen Montafonertals und der kommenden Generationen. Aber was nun anzuregen wäre, ist die Fortsetzung der Montafoner Bahn bis ins hintere Montafon – zwecks Entlastung der Gemeinden an der Straße.

Pfr. Peter Mathei,

Hof, Alberschwende