Tesla schießt Auto ins All

Markt / 05.02.2018 • 19:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Cape Canaveral Der amerikanische Elektroauto-Pionier Elon Musk will mit seinem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX am Dienstag einen Tesla ins All schießen. Das Fahrzeug soll von der Riesenrakete „Falcon Heavy“ transportiert werden, die SpaceX vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida aus testen will. Der Jungfernflug soll von derselben Abschussrampe aus gestartet werden wie einst die Mond-Mission Apollo und später die Flüge der Spaceshuttles. Die 70 Meter hohe „Falcon Heavy“ kann laut SpaceX mit rund 60 Tonnen doppelt so viel Fracht ins Weltall mitnehmen wie die leistungsfähigste Lastenrakete, die momentan im Einsatz ist. Gleichwohl ist das System erst im Anfangsstadium. SpaceX-Gründer Elon Musk räumte ein, es sei durchaus möglich, dass der Jungfernflug schiefgehe. Später sollen unter anderem Weltraumtouristen mit der „Falcon Heavy“ ins All transportiert werden. Irgendwann soll die Rakete bis zum Mars fliegen.