„G’frorenes“ aus Bier

Menschen / 06.02.2018 • 22:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Interspar-Chef Andreas Mark (l.) und Gallus Beer (Spar).

Interspar-Chef Andreas Mark (l.) und Gallus Beer (Spar).

In Dornbirns Traditionsbrauerei Mohrenbräu stand der Eisbockanstich durch Cornelia Luger als erste Brauerin im Land am Programm. Und Braumeister Ralf Freitag erläuterte den Gästen die Entstehung des Starkbiers. Der Einladung von Irmgard Huber zur Anstichfeier auf der Dachterrasse, bei der die Köche Mike P. Panis und Jens Schönegge die Gäste mit zum Eisbock passenden Gaumenfreuden bei Laune hielten, waren nicht nur Stadtrat Guntram Mäser, Bruno Wahrbichler mit Erika (TC Lochau), Hannes Hagen (Conrad Sohm), Matthias Burtscher (Längle Pulverbeschichtung), Petra Waltner (Café Waltner) und Christoph Kathan (Kathan & Sepp) gefolgt. Auch Mario Oberhauser (Wann & Wo), Christian Rehmann (Bregenz Handball) und Biersommelier Michael David hatten sich den von Pianist Christof Waibel musikalisch umrahmten Event nicht entgehen lassen.

Unter den Gästen: Walter Herbolzheimer mit Schwester Maria.

Unter den Gästen: Walter Herbolzheimer mit Schwester Maria.

(V .l.) Gabi Innfeld (Cafe Angelikahöhe) und Annemarie Metzler.
(V .l.) Gabi Innfeld (Cafe Angelikahöhe) und Annemarie Metzler.
Erste Vorarlberger Brauerin mit Eisbock: Cornelia Luger. Franc
Erste Vorarlberger Brauerin mit Eisbock: Cornelia Luger. Franc
Braumeister Ralf Freitag und Gastgeberin Irmgard Huber.
Braumeister Ralf Freitag und Gastgeberin Irmgard Huber.
Dietmar Menzinger mit Dunja De Carli (Hops & Malt).
Dietmar Menzinger mit Dunja De Carli (Hops & Malt).