Rast-Triumph bei Race of Champions in Riad

Sport / 08.02.2018 • 22:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

RIAD Der Wahl-Bregenzer DTM-Champion René Rast sowie der Langstrecken-Weltmeister und Le-Mans-Sieger Timo Bernhard haben als Team Deutschland den Nationencup beim Race of Champions (ROC) gewonnen. Das traditionelle Show-Event mit Motorsportstars aus unterschiedlichen Rennserien wurde im König-Fahad-Stadion in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad mit Autocross-Buggy-, Truck- und NASCAR-ähnlichen Autos ausgetragen. Nach dem Sieg im Halbfinale über das Team Saudi-Arabien trafen die ROC-Rookies Rast und Bernhard im Finale auf die von der IndyCar-Serie in die US-Sportwagenserie IMSA gewechselten Penske-Stars Juan-Pablo Montoya und Helio Castroneves, die das Team Lateinamerika bildeten. Mit Siegen von Rast über Montoya und Castroneves hat der DTM-Meister die Lateinamerikaner im Alleingang bezwungen, nachdem Bernhard seinen Finallauf gegen Castroneves verloren hatte. Der von den Emotionen überwältigte Rast: „Ich habe mir die Veranstaltung früher immer im TV angesehen. Und jetzt setzt man sich plötzlich gegen diese Gegner durch.“ DG