Schneesicherheit

Leserbriefe / 08.02.2018 • 20:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Unsere Gäste im Hotel Alpenfeuer Montafon in Gortipohl erwarten Schneesicherheit. Wird sie ihnen nicht geboten, wechseln sie – verständlicherweise – in andere Skigebiete. Investiert die Silvretta Montafon also nicht in die Beschneiung, schafft sich das gesamte Skigebiet auf lange Sicht selber ab – und mit dem Skigebiet auch der Tourismus im Tal. Wie von den Gegnern des Projektes vorgeschlagen, ist es auch keine Alternative, später mit der Wintersaison zu beginnen. Ich kann mich erinnern, als vor drei Jahren der Schnee ausblieb und die technische Beschneiung nicht ausreichte, konnten wir erst Wochen später eröffnen. Wir bekamen auch in weiterer Folge zahlreiche Absagen von Stammgästen und mussten das Personal vertrösten. In einer Branche, die ohnehin Probleme hat, Personal zu finden, ist ein früher Saisonstart umso wichtiger. Anders als von Herrn Landesrat Rauch behauptet, geht es uns nicht um „immer mehr, immer höher, immer schneller“ – diese Frage stellen wir uns nicht. Wir wollen lediglich konkurrenzfähig bleiben und von unserer Arbeit leben können. Ich denke, das ist nicht zu viel verlangt.

Steffen Röschl,

Gortipohl, St. Gallenkirch