Der Frauenquote an die Bluse

Extra / 11.02.2018 • 09:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Klassiker Landesrat Rüdisser vertritt die politischen Interessen der Vorarlberger Wirtschaft am liebsten in seiner Parteifarbe. Ob er künftig auf pastell-türkise Blusen setzt, steht noch nicht fest.

Der Klassiker Landesrat Rüdisser vertritt die politischen Interessen der Vorarlberger Wirtschaft am liebsten in seiner Parteifarbe. Ob er künftig auf pastell-türkise Blusen setzt, steht noch nicht fest.

Cross-Dressing ist ein Trend, der sich bis in die Landesregierung zieht.

Bregenz Der Begriff Cross-Dressing bezeichnet das Tragen der spezifischen Bekleidung des anderen Geschlechts. Das Wort wurde in den frühen 1970er-Jahren geprägt. Im Schwung des Personalkarussells nach dem Abschied von Landesrätin Bernadette Mennel wurde auch wieder der gute alte Gassenschlager „Frauenquote“ aus der Versenkung geholt.

Kreative Entscheidung

Um nicht auf der Strecke zu bleiben, haben sich die männlichen ÖVP-Landesräte jetzt entschieden, künftig eine neue Arbeitskleidung zu tragen. Mit tatkräftiger Unterstützung durch das Modehaus Sagmeister in Sachen Typenberatung wurde auch gleich dort mit 75 Prozent Landesbediensteten-Rabatt eingekauft. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schon zur ersten Sitzung im neuen Jahr verdrehten sich auf den Gängen des Landhauses einige Hälse nach den „neuen Mitarbeiterinnen“.

Auch im FPÖ-Klub findet die Aktion großen Anklang. „Ich hole mir heute noch ein Slim-Fit-Kleid“, meinte etwa Hubert Kinz.

Heute Paris, Morgen Rom Landesrat Bernhard hat sein Medizinköfferchen immer zur Hand und zeigt zeitgleich auch gerne Bein. Auf jedem Flughafen ein Hingucker.

Heute Paris, Morgen Rom Landesrat Bernhard hat sein Medizinköfferchen immer zur Hand und zeigt zeitgleich auch gerne Bein. Auf jedem Flughafen ein Hingucker.

Allzeit Schuss­bereit Landesrat Schwärzler gibt sich betont leger. Und ja, es ist eine Pistole und nicht die Freude, dich zu sehen.

Allzeit Schuss­bereit Landesrat Schwärzler gibt sich betont leger. Und ja, es ist eine Pistole und nicht die Freude, dich zu sehen.