„Schliefer, Schliefer, Pfeller-Pfiefer“

Vorarlberg / 13.02.2018 • 18:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Barbara und Toni mit der „Hafaloabar Ballonfahrerin“ Doris.
Barbara und Toni mit der „Hafaloabar Ballonfahrerin“ Doris.

Zum Faschingsfinale traf man sich in Schwarzach.

Schwarzach Bei strahlendem Sonnenschein war der traditionelle Faschingsruf  „Schliefer, Schliefer, Pfeller-Pfiefer“ weit über die Dorfgrenzen hinaus vernehmbar, als Dutzende einfallsreich und farbenfroh gestaltete Faschingsgruppen durch die Hofsteiggemeinde fuhren oder marschierten. Mit dabei waren natürlich auch das zuvor abgesetzte Gemeindeoberhaupt Bürgermeister Manfred Flatz samt Gemeinderatsgefolge und die Mitglieder der Schliefer-Fasnatzunft rund um Zunftmeister René Winkel, welche den bunten Tross zusammen mit den Musikanten der Bürgermusik sowie der „Jungmusig“ und den Schulkindern anführten.

Zuckerle und Konfetti

Pünktlich um Viertel nach zwei Uhr erfolgte der Startschuss beim Bahnhof, von wo aus die Hexen, Ballonfahrer, Guggamusik-Gruppen, charmanten Gardemädchen oder närrischen, dröhnenden Wagengespanne bis zur Hofsteigstraße und abschließend zum Dorfplatz vorbei an den applaudierenden Zaungästen geleitet wurden. Zur Freude der vielen kleinen Mäschgerle wurden auch heuer wieder sehr viele Zuckerle verteilt, während nebenan so mancher Konfettiregen herniederprasselte. Den traditionellen „Kehraus“ der heuer sehr kurzen Narrenzeit feierten die Närrinnen und Narren im ganzen Ort, der sich vom Kirchplatz bis zum Dorfplatz in eine regelrechte Partymeile verwandelte. nam

Ohrenbetäubender Trommelwirbel der Götzner „Lumpamusik“.
Ohrenbetäubender Trommelwirbel der Götzner „Lumpamusik“.
„Disco, Disco“ mit den Bregenzer Pipelines.
„Disco, Disco“ mit den Bregenzer Pipelines.
Auch Bgm. Manfred Flatz (r.) nahm samt abgesetztem Gefolge am Umzug teil.
Auch Bgm. Manfred Flatz (r.) nahm samt abgesetztem Gefolge am Umzug teil.
Ganz in Blau präsentierten sich die Wolfurter „Rio-Vögel“ am Faschingsdienstag. nam
Ganz in Blau präsentierten sich die Wolfurter „Rio-Vögel“ am Faschingsdienstag. nam