Rhesi-Ablehnung nicht wegen Grundstücken

VN Titelblatt / 14.02.2018 • 23:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nein bei Abstimmung der Nutzungsberechtigten in Koblach hat andere Gründe.

Koblach 524 Nutzungsberechtigte gibt es in Koblach, die vom Umbau des Rheins im Zuge des Projekts Rhesi betroffen wären. 122 davon sind vergangene Woche zu einer Abstimmung über das Projekt gekommen, 90 lehnen die aktuellen Pläne ab. Drei davon erklären nun im VN-Gespräch ihre Gründe. „Wir sind überhaupt nicht gegen Rhesi“, betont Bernhard Heinzle. Für das Trio ist Rhesi in Koblach überdimensioniert, die Probleme des schmalen Rheinkanals seien woanders. Vor allem aber fürchten
sich die Gegner vor steigendem Grundwasser. So könnte die Hochwassergefahr in Koblach durch
das Hochwasserschutzprojekt sogar steigen. »A4