Die virtuelle Zukunft schon heute im Auge

Extra / 15.02.2018 • 08:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Andreas Frankl, geb. 1982, lebt in Altach, Software-Entwickler und IT-Projektleiter bei Blum.

Seit über zehn Jahren blickt Andreas Frankl als IT-Spezialist bei der Firma Blum weit in die virtuelle Zukunft. Der Altacher entwickelt Lösungen für die Verzahnung von industrieller Produktion mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik. Seine Aufgabe ist es, alltagstaugliche Lösungen, wie z.B. die „Mixed-Reality-Brille“, zu entwickeln. Aktuell hat er mit seinen Kollegen ein Projekt im Bereich „Augmented Reality“ auf den Weg gebracht. Damit wird die Instandhaltung von Anlagen bei entfernten Blum-Tochtergesellschaften auf ganz neue Beine gestellt. Künftig erhalten Kollegen an Maschinen auf der ganzen Welt Unterstützung von Experten aus Österreich – ohne anzureisen, rein virtuell. Privat schlägt sein Herz für seine Familie, im Mai erwarten er und seine Frau ihr zweites Kind. Und als SCR-Altach-Fan findet er auch immer noch Zeit für seinen Lieblingsverein.