Neuer Küchenchef für das Bludenzer Schlosshotel

Vorarlberg / 15.02.2018 • 22:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bludenz In der Küche des Schlosshotels Dörflinger weht ein frischer Wind: Vor Kurzem hat Benjamin Höckner das Zepter als Küchenchef in dem Bludenzer Traditionsbetrieb übernommen. Das Credo des 26-jährigen Salzburgers: eine leichte Küche, die aus regionalen Produkten das Allerbeste herausholt. Auf der Karte zu finden sind beispielsweise Spanferkel-Ravioli, Kalbsbacken mit Polenta, Pilz-Risotto mit Dotter, Nussbutter und Trüffel, Spanferkel-Ravioli oder Lammragout mit Kartoffelschaum und Wurzelgemüse. Aber auch Klassiker wie Zwiebelrostbraten und Beef Tatar sollen nicht zu kurz kommen. „Mit seinem Angebot an Speisen wird Benjamin eine große Bereicherung für unser À-la-Carte-Restaurant. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit”, sagt Gastgeberin Susanne Dörflinger.

Haubenerfahrung

Benjamin Höckner lebt seit vier Jahren in Vorarlberg und kann bereits auf mehrere Stationen in diversen Hauben-Küchen verweisen. Dazu zählen der Gasthof Schloss Aigen in Salzburg und das Restaurant Riedenburg in Salzburg ebenso wie der Gasthof zur Fernsicht im Schweizerischen Appenzell.

Ein weiteres Steckenpferd des 26-Jährigen: Durch Einlegen und Fermentieren können regionale Lebensmittel haltbar gemacht und somit auch im Winter genutzt werden. Außerdem plant er im Frühling Wiesenkräuter, Brennnessel oder Sauerampfer zu sammeln und zu verarbeiten.