Vorarlberger Handelsunternehmen stehen auf solider Basis

Markt / 15.02.2018 • 21:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Branchenreport Handel attestiert Vorarlberger Firmen solide Finanzbasis.APA
Der Branchenreport Handel attestiert Vorarlberger Firmen solide Finanzbasis.APA

Vorarlberger Handel mit bester Eigenkapitalausstattung im Österreichvergleich.

Wien Die international aktive Wirtschaftsauskunftei CRIF hat im „Branchenreport Handel“ sowohl die Anzahl der Neugründungen als auch die Insolvenzen der Jahre 2013 bis 2017, die Eigenkapitalausstattung der Handelsunternehmen in den neun Bundesländern sowie die bevorzugten Firmenstandorte in Österreich ermittelt und dabei zuvorderst festgestellt, dass die Neugründungen von Handelsunternehmen nach einem kontinuierlichen Anstieg von 2013 bis 2016 im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen sind. Waren es 2016 noch 18,0 Prozent der österreichweiten Neugründungen, die auf Handelsbetriebe entfielen, zeigt das Jahr 2017 nur noch einen Anteil von 16,1 Prozent.

Festgestellt haben die Zahlenexperten von CRIF auch, dass besonders die Vorarlberger Handelsunternehmen auf starken Beinen stehen. Der Bundesländervergleich der bis Anfang 2018 eingereichten Bilanzen der Jahre 2015 und 2016 hat ergeben, dass – bis auf das Burgenland – alle Bundesländer einen Anstieg der Median-Eigenkapitalquote verzeichnen konnten. Die Betriebe mit der besten Eigenkapitalausstattung im Handel haben ihren Sitz – wie auch schon 2015 – in Vorarlberg (40,8 %). Die gute Ausstattung macht sich auch umgekehrt bemerkbar. Vorarlberg hat entsprechend wenig Insolvenzen. Nur 3,5 Prozent aller im vergangenen Jahr pleite gegangenen Händler hatten ihren Sitz im Land. Und bei den Neugründungen ist Vorarlberg mit 4,4 Prozent dabei. VN-sca