Jünge Künstlerinnen am Zug

Menschen / 16.02.2018 • 22:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Elisabeth Sobotka (Bregenzer Festspiele) und Chefdramaturg Olaf Schmitt.
Elisabeth Sobotka (Bregenzer Festspiele) und Chefdramaturg Olaf Schmitt.

Die Billboards an der Bregenzer Seestraße sind ein fixer Bestandteil im Programm des Kunsthauses. 2018 werden sie durchgehend in weiblicher Hand sein. Vier junge Künstlerinnen sind eingeladen, jeweils eine Serie von sieben Bildern im öffentlichen Raum zu zeigen. Den Anfang macht Flaka Haliti mit „If Euer There Were Anye“. In ihrer Bilderserie beschäftigt  sich die kosovarische Künstlerin mit romantischen Chiffren wie Wolken, Monden und Liebesbriefen im Zeitalter der digitalen Bilder. Zur Eröffnung und dem Künstlergespräch mit Direktor Thomas D. Trummer kamen Jutta Dieing (Kulturamt), Philip Nitsche, Künstler Manfred Egender, Alexander Moosbrugger, Stefan Wagner, Grete Eberle (KUB Freunde) und Gabriele Albrecht.

Nächste KUB-Künstlerin Mika Rottenberg und Jutta Dieing (Kulturamt).
Nächste KUB-Künstlerin Mika Rottenberg und Jutta Dieing (Kulturamt).
Künstlerin Flaka Haliti (m.) mit KUB Direktor Thomas D. Trummer und Galeristin Katharina Schend. sie
Künstlerin Flaka Haliti (m.) mit KUB Direktor Thomas D. Trummer und Galeristin Katharina Schend. sie