Erwartung vom

Leserbriefe / 19.02.2018 • 19:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Landeshauptmann

Zum VN-Interview mit LH Markus Wallner zum Rhesi-Projekt, vom 17.2.:

Vergangenen Samstag stellte Landeshauptmann Markus Wallner in den VN klar, was er sich von anderen erwartet. Dies möchte ich zum Anlass nehmen, um darzulegen, was ich mir von einem Landeshauptmann erwarte, ganz unabhängig davon, ob dessen Ansichten mit meinen übereinstimmen. Die Integri­tät politischer Entscheidungsträger hängt maßgeblich davon ab, ob ihre Aussagen sich mit deren Handlungen decken. Im betreffenden Interview erklärt Wallner zwar, dass er eigentlich für ein totales Rauchverbot in der Gastronomie sei, dieses jedoch ­wegen der FPÖ gekippt werden müsse. Die Frage danach, ob er das diesbezügliche Volksbegehren unterschreiben würde, verneinte er mit dem Verweis darauf, dass er noch nie ein solches unterstützt hätte. Meine Bitte an den Landeshauptmann ist es, entweder aktiv für das Rauchverbot einzutreten, das Volksbegehren zu unterzeichnen und Parteifreunde im Nationalrat dazu zu animieren, gegen die geplante Aufhebung zu stimmen, oder offen zu bekunden, dass sich die ÖVP von der FPÖ überzeugen ließ und die Schuld an diesem gesundheitspolitischen Irrtum nicht fälschlicherweise allein dem Koalitionspartner auf Bundesebene zuschreibt.

Petra Maier,

Schleipfweg,

Rankweil