Volkstheater-Ikone Heinz Petters ist tot

Kultur / 20.02.2018 • 18:15 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Heinz Petters in Susanne F. Wolfs „Blickwechsel“ im Wiener Volkstheater. apa
Heinz Petters in Susanne F. Wolfs „Blickwechsel“ im Wiener Volkstheater. apa

wien Er war bei Nestroy ebenso zu Hause wie im dramatischen Fach, vor allem aber hatte Heinz Petters seinen Platz in den Herzen der Zuschauer: Der beliebte Volksschauspieler ist wie erst jetzt bekannt wurde am 6. Februar 85-jährig verstorben und im kleinen Kreise beerdigt worden. Vor allem das Wiener Volkstheater war die Wirkungsstätte für den sympathischen Publikumsliebling, gehörte er dem Ensemble des Hauses doch von 1964 bis 2014 über 50 Jahre an, seit 1997 auch als Ehrenmitglied. Er spielte auch am Theater an der Wien, bei diversen Festspielen und an deutschen Bühnen. Das TV-Publikum liebte ihn als „Paten aus Leopoldstadt“ in der Serie „Trautmann“.